Trittschalldämmung und Fußbodenheizung

Eine der besten Kombinationen beim Bodenverlegen...

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Trittschall entsteht beim Begehen von Fußböden und Treppen, aber auch beispielsweise beim Stühlerücken oder beim Hüpfen auf Böden. Die Anforderungen an die Trittschalldämmung werden in Deutschland durch die DIN 4109 geregelt. Zur Trittschalldämmung werden im Fußbodenbereich sogenannte ‘schwimmende Estriche’ eingesetzt. Verbindet man dies mit einer Fußbodenheizung, so schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe.

Trittschall nicht unterschätzen

Ein guter Schallschutz von Gebäuden zählt zu wesentlichen Voraussetzungen für hohen Wohnkomfort. Wir finden auch für Sie und Ihr individuelles Bauprojekt die richtige Lösung.

Benny Costea

Benny Costea

Inhaberin
Roxana Costea

Roxana Costea

Buchhaltung